Unsere Leistungen

Das AEM Institute hat sich zugänglicher und gerechter Mobilität verschrieben. Zu diesem Themenkomplex beraten und forschen wir und geben unser Wissen an andere weiter. Hier erhalten Sie einen Überblick über unser Angebot.

Beratung von Kommunen und Unternehmen

Wir unterstützen Kommunen und Unternehmen dabei, Mobilität ganzheitlich, zukunftsfähig und strategisch zu denken. Unsere Beratung ist individuell, aber das Vorgehen standardisiert:

  1. Wir definieren zugeschnittene Leitziele mit Ihnen in Gesprächen und in Workshops.
  2. Anschließend analysieren wir den Ist-Zustand und identifizieren konkrete Aktionsfelder.
  3. Wir erheben Daten, interpretieren die Ergebnisse und evaluieren bestehende Analysen.
  4. Als Leitlinie für die nächsten Jahre entwickeln wir gemeinsam oder eigenständig eine Strategie.
  5. Auf Basis der Strategie konzipieren wir gemeinsam mit Ihnen Maßnahmen. Bei größeren Maßnahmenbündeln unterstützen wir Sie bei der Priorisierung.
  6. Wir begleiten Sie (gegebenenfalls mit Partner*innen) bei der Umsetzung.
  7. Wir evaluieren mit Hilfe eines Monitoringkonzepts die Ergebnisse. Dafür entwickeln wir Indikatoren, Kriterien und messbare Ziele.

 

Weiterbildung zu Mobilität und Verkehr

Wir vermitteln innovativ Wissen zu Mobilität, Transport und Gesellschaft an Mobilitätsunternehmen, Verbände, Wissenschaft, Politik und Studierende. Dabei behandeln wir Fragen wie:

  • Welche Hintergründe erklären Mobilitätsverhalten?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Verkehrsmittelwahl?
  • Welche gesellschaftlichen Auswirkungen hat die individuelle Verkehrsmittelwahl?
  • Was führt zur Bildung von Wegeketten?

Aspekte wie Gender und Barrierefreiheit, Micromobility, Sharing-Konzepte und Mobility-as-a-Service – aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet – fließen stets in unsere Inhalte mit ein.

Wir bieten verschiedene Formate an – von Kursen und Inhouse-Schulungen bis zu speziell zugeschnittenen Unternehmensschulungen. Wir lehren in Deutsch und Englisch. Jede*r Kursteilnehmer*in erhält nach Abschluss ein Zertifikat, das von Arbeitgeber*innen als offizielle Weiterbildung anerkannt werden kann.

Forschung: Lücken schließen und Wissen weiterentwickeln

In selbstständiger Forschung oder durch kooperative Forschungsprojekte wollen wir die Themen Radverkehr, Gender und Diversity, Mobilität sowie kommunale Mobilität weiter vorantreiben. Dafür nutzen wir verschiedene Forschungsmethoden, z.B.

  • Community-Mapping: Analyse des Mobilverhaltens und der subjektiven Mobilitätsbedarfe auf alltäglichen Wegen
  • Fokusgruppen: Gruppeninterviews zur Diskussion von Themen wie Ziele oder Strategien
  • Teilnehmende Beobachtungen: Analyse des Mobilitätsverhaltens und der subjektiven Wahrnehmung auf alltäglichen Wegen
  • Stationäre Beobachtungen: Analyse der Interaktionen zwischen Verkehrsteilnehmer*innen und des Umgangs mit bestehenden Infrastrukturen
  • Quantitative und qualitative Befragungen samt Auswertung

Wünschen Sie sich ein speziell auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden zugeschnittenes Training oder möchten Sie unsere Lernplattform als White-Label-Produkt verwenden? Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht und wir melden uns mit unseren Ideen.